Sonntag, 28. März 2010

Rurale Republiken und urbane Cluster-Cities

Die Grenzen Sachsen-Anhalts sind politische Festlegungen jüngeren Datums. Einige Teilregionen an den Rändern Sachsen-Anhalts sind durch diese Grenzziehungen von ihrem historischen Hinterland abgeschnitten worden wie etwa am Harz oder bei Braunschweig. Würde man diese politischen Grenzen ignorieren oder umgestalten könnte die Zukunft der Klein- und Mittelstädte Sachsen-Anhalts in einer intensiven Vernetzung untereinander und mit den umgebenden Landschaftsräumen liegen.

mehr unter www.iba-stadtumbau.de/

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen